News

Neuigkeiten aus der myview Welt!

28.11.2017

Sagen Sie uns Ihre Meinung und unterstützen Sie so die Forschung zu Arbeit 4.0

Die Entwicklung und Implementierung neuer IK-Technologien trägt nachhaltig zum Erfolg von Unternehmen bei. Der Nutzen neuer Technologien kann sich nur dann vollständig entfalten, wenn alle betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen vorbehaltlos und engagiert die neuen Technologien anwenden. Die bisherigen Erfahrungen, Studien und Einschätzungen belegen aber, dass ein großer Teil dieser Einführungen scheitert.

Ob die Einführung einer neuen Technologie an einem Arbeitsplatz erfolgreich ist, hängt in entscheidendem Maß von der Akzeptanz durch die Anwender ab. Dabei sind zwei Fragen besonders wichtig: Wie einfach finden die Anwender die Nutzung der Technologie (z.B. Software) und wie hoch bewerten sie den Nutzen für ihre Arbeit? Zu verstehen welche Faktoren die Akzeptanz beeinflussen kann dabei helfen Software nutzfreundlicher zu gestalten und den Einführungsprozess zu verbessern.

Um diese Faktoren zu bestimmen, nimmt die myview in seiner Funktion als Umsetzungspartner im Forschungsprojekt "IviPep - Arbeit 4.0 in der Produktentstehung" an einer Onlinestudie teil, die aufzeigen soll, wie Anwender/innen die neu eingeführte Technologie einschätzen.

Alle unsere Kunden/innen sind herzlich eingeladen an dieser Umfrage teilzunehmen. Sie helfen dadurch mit unsere Software und Schulungen zu optimieren und zu verstehen, welche Faktoren die Akzeptanz neuer digitaler Technologien und Systeme am Arbeitsplatz beeinflussen. Die Umfrage ist selbstverständlich anonym und lässt keinerlei Rückschlüsse auf Unternehmen und Personen zu.

Sie möchten mehr über dieses Projekt erfahren?
Dr.-Ing. Lars Seifert steht Ihnen hier gerne zur Verfügung.
lars.seifert@myview.de

Sie möchten gern an der Studie teilnehmen?
In den nächsten Tagen verschicken wir den Link zur Onlinebefragung. Falls diese Email Sie nicht erreichen sollte, schicken wir Ihnen gerne die Zugangsdaten persönlich zu. Die Umfrage bleibt selbstverständlich weiterhin anonym. Melden Sie sich einfach hier mit Ihren Anliegen.

Weitere Infos zu diesem Forschungsprojektfinden Sie unter:
www.ivipep.de
www.myview.de/ueber-myview/forschung-und-entwicklung/ivipep/



23.10.2017

Als neuen Kunden begrüßen wir TOA Electronics Europe

Die TOA Electronics Europe GmbH stammt aus der japanischen Stadt Kobe und schaut auf über 80 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und dem internationalen Vertrieb zahlreicher Produkte im Bereich Beschallung zurück. Dabei garantiert TOA Electronics Europe stets geprüfte Qualität und höchste Zuverlässigkeit Ihrer Produkte. 
In Ihren sieben Produktbereichen Sprachalarmsysteme, Intercom-Anlagen, Lautsprecher, ProSound – Systeme, Distribution, Funkmikrofon- und Konferenzsysteme bieten TOA Qualitätsprodukte, die den komplexen Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht werden.

Die TOA Electronics Europe GmbH besteht seit 1974 als Europazentrale in Hamburg mit Niederlassungen in Frankreich, Polen, Russland, Benelux, Südafrika, Dubai und Saudi-Arabien.
In Ländern ohne eigene Niederlassung arbeitet TOA mit Fachhändlern zusammen, die sich um die jeweiligen regionalen Anforderungen und Bedürfnissen auf den nationalen Märkten kümmern.

www.toaeurope.eu

Sie möchten mehr über dieses Projekt erfahren? Kontaktieren Sie uns.

Weitere Informationen

Sie möchten selber ein Projekt umsetzen oder haben Fragen zu einem unserer Produkte?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zu Seite.

20.10.2017

myview systems und mVISE AG beschließen Partnerschaft im Bereich Digitalisierung der Vertriebsprozesse

 

Für Ihre digitale Verstärkung im Kundentermin

mVISE ergänzt mit dem Produkt SaleSphere das Angebot von Xmedia im Bereich der Digitalisierung von Vertriebsprozessen und ermöglicht so den Ausbau des Portfolios von myview im Bereich Mobile Business Solutions. Mit SaleSphere können Sie Ihre Daten und Prozesse flexibel und sicher auf Tablets oder Smartphones darstellen.

Die leicht zu bedienende App verschafft dem Vertrieb und Kundendienst damit einen schnellen und aktuellen Zugriff auf alle relevanten Informationen und erleichtert die Präsentation und das Kundengespräch vor Ort. Ihre bestehenden Außendienstprozesse werden digitalisiert und die administrativen Abläufe vereinfacht.

Über mVISE

Unser Partner mVise ist die erste Adresse, wenn es um Mobile Solutions geht. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 gehören sie zu den Pionieren im stark wachsenden Markt für Mobile Internet, Mobile Apps, mCommerce und Mobile CRM.
www.mVISE.de

Sie möchten Ihre Vertriebsprozesse digitalisieren und suchen einen starken Umsetzungspartner?

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zu Seite.

Ihr Ansprechpartner:

Thorsten Frank
myview systems GmbH
Lindberghring 1  |  33142 Büren

Tel.: +49 2955 7433-310
Mail: thorsten.frank@myview.de

 
   

 

 

20.10.2017

Im vierten Quartal 2017 werden wir gemeinsam mit zwei Pilotkunden unser neues Exportmodul myview DataGenerator ARGE ausrollen.

Im vierten Quartal 2017 werden wir gemeinsam mit zwei Pilotkunden unser neues Exportmodul myview DataGenerator ARGE ausrollen.

Der myview DataGenerator ARGE ist die konfigurierbare Exportschnittstelle zur Bereitstellung von Produktdaten für die SHK-Branche. Die im ARGE-Format exportierten Produktdaten können direkt in entsprechende Branchenportale hochgeladen werden. Das Exportmodul stellt dabei die syntaktische Korrektheit des Exportformates sicher. Der myview DataGenerator ARGE unterstützt zudem die Derivate Synomax und das Format der IG Neue Medien. 

Die ARGE Neue Medien ist ein Zusammenschluss von mehr als 100 namhaften Herstellern der Sanitär-, Heizungs- und Klimaindustrie und der führende Branchen-Dienstleister im B2B-Bereich. Die ARGE betreibt das SHK-Branchenportal, die zentrale Internet-Plattform der Branche. Auf diesem Branchenportal finden SHK-Profis Daten, Informationen und Dokumente zu den Produkten der Hersteller.
Ziel der ARGE ist eine Optimierung der Geschäftsprozesse bei allen Marktpartnern. Darüber hinaus engagiert sie sich für eine systematische Einführung und Verbreitung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien in der Branche.

Der myview DataGenerator ARGE ist für Sie interessant?  Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf, wir beantworten gerne Ihre Fragen und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Kontakt:
Thorsten.Frank@myview.de

Weitere Informationen zum Thema ARGE finden Sie hier:
www.arge.de
www.shk-branchenportal.de

20.10.2017

Reagieren Sie ganz entspannt auf ETIM 7

Wir liefern Ihnen das notwendige Update-Werkzeug. 

Im September wurde das neue Klassifizierungsmodell ETIM 7 für die Elektro- und ganz neu für die Sanitär-Heizung-Klimatechnik-Branche fertig gestellt.
Mit myview Xmedia an Ihrer Seite reagieren Sie flexibel und entspannt auf den neuen Standard. So sehen unsere langjährigen Kunden dem anstehenden Versionswechsel auf ETIM 7 sehr gelassen entgegen. Die neue Version der Standardklassifikation wird einfach über den myview ClassManager importiert, alle Abbildungsregeln und Wertzuweisungen bleiben erhalten und können wie gewohnt genutzt werden. Der BMEcat-Export unterstützt selbstverständlich auch alle aktuellen ETIM-Erweiterungen.

Sie möchten ETIM 7 einsetzen oder einfach updaten? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir unterstützen Sie bei der Einführung und auch bei der Umklassifizierung auf die neue Version ETIM 7.
Das Update-Werkzeug steht Ihnen ab sofort zur Verfügung.

Kontakt:
Thorsten.Frank@myview.de

Weitere Infos zu ETIM finden Sie hier:
www.etim.de
www.myview.de/news/ETIM

19.10.2017

Als neuen Kunden begrüßen wir Sanitop-Wingenroth

Tradition als Fundament für den Fortschritt und eine erfolgreiche Zukunft

Seit 80 Jahren ist Sanitop-Wingenroth professioneller Partner der Baumärkte, des Handels und der Industrie in Europa. Das Unternehmen ist entstanden aus der Fusion zweier führender Sanitärsortimenter der DIY-Branche. Heute ist Sanitop-Wingenroth ein full-service Vollsortimenter und kompetentes Bindeglied zwischen der internationalen Industrie und dem professionellen Handel.

Sanitop-Wingenroth setzen sich nicht nur die Belieferung der Baumärkte zum Ziel. Ein modernes, zeitgemäßes Produktportfolio kombiniert mit modernster Logistik und einem breiten Service-Angebot sind Ihre Erfolgsfaktoren.

Die System-Zertifizierung bestätigt seit 2011 jährlich die kunden- und prozessorientierte Organisation des Unternehmens. Eine wichtige Standsäule für den Erfolg von Sanitop-Wingenroth ist das große Logistikzentrum. Das moderne beleglos geführte Logistikzentrum verfügt über 30.000 m² Lagerfläche mit 52.000 Lagerplätze.

www.sanitop-wingenroth.de

Sie möchten mehr über dieses Projekt erfahren? Kontaktieren Sie uns.

Weitere Informationen

Sie möchten selber ein Projekt umsetzen oder haben Fragen zu einem unserer Produkte?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zu Seite.


15.10.2017

Canto DAM Summit 2017 - Sponsorship

 

Unter dem Motto „Change: The Heart of Growth“ trafen sich am 9. und 10. Oktober rund 200 nationale und internationale Experten, Kunden und Partner aus vier Kontinenten, um gemeinsam die neuesten Themen, Trends und Technologien rund um das Management digitaler Assets sowie dessen Chancen und Herausforderungen bei der digitalen Transformation von Unternehmen zu diskutieren.

Weitere Informationen über den Canto DAM Summit finden sie unter:

www.canto.com/de/blog/press-releases/dam-summit-europe-2017/

Über den Canto DAM Summit

Canto richtet jährlich einen Canto DAM Summit in Berlin aus. Bei der zweitägigen Digital-Asset-Management-Konferenz können sich Experten und Interessierte, Berater, Kunden und Partner über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Branche austauschen. Den Canto DAM Summit 2017 am 9. und 10. Oktober 2017 besuchten rund 200 Teilnehmer. 

 

04.09.2017

2. IT&Media FUTUREcongress am 21. September 2017 in Bielefeld

Auf dem 2. IT&Media FUTUREcongress am 21. September 2017 in Bielefeld steht das Thema „Business 4.0 – Digitalisierung im Mittelstand“ im Fokus. Die Kongressmesse in der Veranstaltungshalle Bielefeld bietet über 120 Aussteller, 35 Speaker, Keynotes und eine optimale Plattform, um sich in Best-Practice-Lösungen über neue Digitalisierungsstrategien zu informieren. Besucher und Aussteller können sich hier im direkten Kontakt zu innovativen IT-Themen austauschen, gemeinsam neue Ideen entwickeln und die optimale Lösung für ihr Unternehmen finden. Der Kongress ist in 4 Themenbereiche aufgeteilt: Online-Marketing / Prozesse und Kommunikation / Arbeitswelten HR / IT-Security.

Haben Sie Interesse?
Schicken Sie uns einfach eine kurze Email, inkl. Ihren Kontaktdaten an folgende Email Adresse:
info@myview.de

Gerne schicken wir Ihnen eine gratis Eintrittskarte zu.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.itandmedia.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

07.08.2017

Duscholux ist neuer Xmedia Kunde

DUSCHOLUX - EINE MARKE MACHT MÄRKTE

Duscholux legte Ende der 60er Jahre die Basis für moderne Duschabtrennungen in Europa. Was mit einer faltbaren Duschwand begann, zeigt sich heute als weitreichendes Sortiment in der Konzeption sowie der Ausstattung rund um Dusche und Bad. 

Die Duscholux-Gruppe vertreibt Ihre Produkte rund um die Welt. In Thun (Schweiz) – am Tor zum Berner Oberland – befindet sich der Hauptsitz.

Duscholux ist einer der Leader der Branche und gilt als zuverlässige Traditionsmarke mit echtem Wertebestand und hohem Potential an Weiterentwicklung und Innovation.

Mit der Entscheidung für myview Xmedia markiert das Unternehmen einen weiteren Meilenstein in den Fortschritt des Unternehmens.

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

 

31.07.2017

Canto DAM Summit 2017 – Berlin, October 9-10th

This two-day conference brings all professionals interested in digital asset management (DAM), Canto customers and business partners together with DAM experts. These specialists hold insightful DAM best practices presentations and workshops in a lively conference atmosphere. In additional, you can learn valuable facts from the customer case stories, compelling panel discussions and appealing workshops.

myview systems GmbH will be attending and encourages you to join as well as it’s always an extremely enlightening experience.

http://eu.cantosummit.com/

 

 

25.07.2017

Die myview systems gratuliert Karlo Cubelic zu seinem Sieg

Bereits zum 7. Mal fand das Turnier vom 21.-23. Juli auf den Plätzen des TC Grün-Weiß Paderborn statt.

Karlo Cubelic, der Lokalmatador, gewann nach einem spannenden Match gegen Lukas Mönter (TC SuS Bielefeld) das Finale der Herren und damit den ersten Heimsieg für den TC Grün-Weiß im siebten Jahr des Libori Cups. 

 »Lukas war ein echt guter Gegner«, sagte der erleichterte Cubelic nach dem Endspiel, »am Anfang hatte ich Probleme, seinen Aufschlag zu lesen.« Danach habe er sich aber reingebissen und das heimische Publikum sei dabei ein großer Rückhalt gewesen. Cubelic, der sich anschließend über das Preisgeld freuen durfte, erklärte, dass er mit einem Teil des Geldes „erst mal Schuhe kaufen will“.

Neben Cubelic traten mit Fabian Frank, Manuel Ott, Kreismeister Henrik Rodenbüsch, Lucas Ernst, Sebastian Emmerich und Nico Fliegner ein weiteres halbes Dutzend Starter im Hauptfeld an.

Quelle:

http://www.nw.de/sport/lokalsport/kreis_paderborn/paderborn/21863000_Libori-Cup-Heinrichs-und-Cubelic-sind-die-gefeierten-Finalsieger.html

 

21.06.2017

maxit bietet Lösungen für die Zukunft und baut auf myview Xmedia

Die maxit Gruppe ist ein Hersteller von Baustoffen mit Sitz in Azendorf im Landkreis Kulmbach, Oberfranken in Bayern. Mit seinen rund 700 Mitarbeitern an 8 verschiedenen Standorten werden auf modernsten Anlagen Trockenmörtel und Gemische aus Bindemitteln, Zuschlagstoffen und Additiven für die Bauindustrie produziert. Täglich verlassen 3.500 Tonnen Putze, Estriche und Farben in verschiedenen Gebinden die Produktionsstätten und liefern so tagtäglich das Material, aus dem Architekten und Bauunternehmen weltweit Ihre Visionen entwickeln und realisieren.

„Unsere besondere Stärke liegt im hohen technischen Niveau, dass wir uns erarbeitet haben...“, so der Geschäftsführende Gesellschafter, Hans-Dieter Groppweis. Unter dieser Prämisse stand auch die Projektanforderung, die gemeinsam mit der Opus Marketing Agentur, Bayreuth im Rahmen eines Internet Relaunchs erfolgreich umgesetzt wurde. Die myview systems realisierte mit ihren Xmedia Modulen die Bereitstellung, Integration und den Aufbau aller relevanten Produktdaten des Unternehmens. Produkte des Unternehmens werden nun übersichtlich, aktuell und komfortabel über einen Produktfinder auf der Webseite dargestellt und können über einen Produktkonfigurator selektiert werden.

bauen ist maxit – so heißt seit jeher der Slogan der maxit Gruppe. Dieses Qualitätsversprechen hat das Unternehmen auch in der Umsetzung Ihres Product Information Management System gehalten. Mit dem Einsatz der Xmedia Module der myview systems konnte das oberfränkische Unternehmen hier einen weiteren Schritt in Richtung erfolgreicher Produktkommunikation gehen.

www.maxit.de

 

15.05.2017

Forschungsprojekt "IviPep - Arbeit 4.0 in der Produktentstehung" startet mit der myview systems als Umsetzungspartner.

Bild: Industrie 4.0 verändert die Arbeitswelt der Produktentstehung (angelehnt an [PBF+13], [GAC+13], [BMA+15])

Im Verbundprojekt "IviPep - Arbeit 4.0 in der Produktentstehung" soll ein Instrumentarium zur Gestaltung individualisierter virtueller Produktentstehungsprozesse in der Industrie 4.0 entwickelt werden. Die Arbeit in der Produktentstehung soll durch digitale Technologien und Konzepte unterstützt werden. Der Verbund besteht neben der myview systems als Umsetzungspartnerunternehmen aus drei Hochschulpartnern und vier Pilotunternehmen.

Die myview systems wird hier das Befähigungsteilprojekt leiten und unterstützt die Pilotunternehmen bei der unternehmerfreundlichen Gestaltung der digitalisierten Arbeit. Erreicht wird dies über die Bereitstellung einer Online-Plattform zur Verwaltung der in den einzelnen Arbeitspaketen erarbeiteten Ergebnisse. Das Forschungsprojekt ist ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und startet am 29. Mai 2017 mit einer Auftaktveranstaltung im Fraunhofer-Institut für 
Entwurfstechnik Mechatronik, Paderborn. 

Quelle:

[PBF+13] Pahl, G.; Beitz, W.; Feldhusen, J.; Grote, K.-H.: Konstruktionslehre. Methoden und Anwendung erfolgreicher Produktentwicklung. 8. Auflage, Springer, Berlin, 2013
[GAC+13] GAUSEMEIER, J.; ANACKER, H.; CZAJA, A.; WAßMANN, H.; DUMITRESCU, R.: Auf dem Weg zu intelligenten technischen Systemen. In: Gausemeier, J.; Dumitrescu, R.; Rammig, F.-J.; Schäfer, W.; Trächtler, A. (Hrsg.): 9. Paderborner Workshop Entwurf mechatronischer Systeme, HNI Verlagsschriftenreihe, Band 310, 18.-19. April, Paderborn, 2013
[BMA+15]  BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALES. ABTEILUNG GRUNDSATZFRAGEN DES SOZIALSTAATS, DER ARBEITSWELT UND DER SOZIALEN MARKTWIRTSCHAFT (Hrsg.): Grünbuch Arbeit 4.0. April 2015. Unter: www.arbeitenviernull.de, (12.11.2015)

 

16.03.2017

myview bietet Schnittstelle zu AUSSCHREIBEN.DE

Mit der Version Xmedia 3.8 bietet myview eine direkte Schnittstelle zu dem Portal AUSSCHREIBEN.DE. Das Portal bietet die Möglichkeit zur schnellen, korrekten Erstellung von Leistungsverzeichnissen. Hier veröffentlichen Bauprodukthersteller, Verbände und kommerzielle Textanbieter ihre Leistungsbeschreibungen und weitere Informationen.

Mit dem myview DataGenerator AUSSCHREIBEN.DE können Sie ab sofort Ihre Produktdaten und Ausschreibungstexte direkt in das Portal hochladen. Neben den Ausschreibungstexten umfasst dies auch Produktbilder und Strukturinformationen. Darüber hinaus ist es möglich, auf weitere Dokumente wie zum Beispiel Produktdatenblätter per Deeplink zu verweisen und dann in AUSSCHREIBEN.DE abzurufen.

Die Konfiguration und Auswahl der Produkte und deren benötigten Informationen geschieht wie gewohnt im myview ViewEditor. Nutzen Sie alle bereits aus anderen Publikationen bekannten Mechanismen zur Portfolioplanung und der Zusammenstellung der Produktinformationen.

Der Upload in die AUSSCHREIBEN.DE Datenbank geschieht direkt aus myview Xmedia heraus. Er kann über das myview JobControlCenter auch als Task verplant werden und so Ihre Produktdaten zyklisch aktualisieren.

www.ausschreiben.de

07.02.2017

Klingspor realisiert mit Xmedia und InBetween Preislisten und Kataloge in 21 Sprachen.


Die Klingspor AG aus Haiger, Deutschland ist weltweit einer der führenden Hersteller von Schleifmitteln für die Bearbeitung von Oberflächen und das Trennen von Werkstoffen. Seit mehr als 120 Jahren gestaltet das Unternehmen die Geschichte des Schleifens aktiv mit.

Ein Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie ist die weltweite persönliche Betreuung und Beratung durch sorgfältig ausgebildete und praxiserprobte Techniker und Ingenieure.
In diesem Jahr wurden die in 21 Sprachen und mehr als 40 Versionen erscheinenden Preislisten und Kataloge des Unternehmens erstmals gemeinsam mit der InBetween Deutschland GmbH und dem PIM-System Xmedia, der myview systems GmbH realisiert. Die deutsche Ausgabe umfasst rund 344 Seiten mit ca. 5000 Artikeln. Zudem wurden Preislisten mit unterschiedlichem länderspezifischen Artikelsortiment umgesetzt. Die Lösung von InBetween Deutschland und der myview systems GmbH stellt damit die Publikationsprozesse bei Klingspor neu auf und löst erfolgreich eine bereits bestehende Installation ab.
Die Preisliste wird jährlich neu aufgelegt.

www.klingspor.de

30.01.2017

Die neoLab Migge GmbH baut mit myview Xmedia ihren Multi-Channel Vertrieb aus

 

Die neoLab Migge GmbH ist ein internationaler Anbieter für Laborartikel und Laborspezialprodukte. Als Anbieter mit eigenem Sortiment und mit mehr als 300.000 Artikeln im Katalog und online, gehört die neoLab Migge GmbH zu den renommiertesten Anbietern der Branche.

Aus der Branche für die Branche werden in Heidelberg und Berlin Laborspezialprodukte entwickelt und angeboten, die das Arbeiten in den Laboren leichter und sicherer machen.   

Schon früh setzte die neoLab Migge GmbH auf maßgeschneiderte e-Commerce- und e-Procurement-Lösungen. Nun wurde, neben einem neuen Messeauftritt und der Präsenz auf sozialen Plattformen, ebenfalls der umfassende Katalog und die Website dem neuen Design angepasst. Insbesondere die Website des Unternehmens wurde intensiv überarbeitet und durch innovative Funktionen erweitert.

Die informationstechnische Grundlage zum Management aller relevanten Produktinformationen für den Katalog und Web liefert die PIM-Lösung myview Xmedia. Mit myview Xmedia werden hier Produktdaten aus der Warenwirtschaft sowie Texte, Bilder und technische Daten medienneutral, individuell und kundenorientiert zur Verfügung gestellt.

Zudem kommen die Xmedia Module JobControlCenter sowie ERPort zum Einsatz, um das PIM-System regelmäßig mit weiteren neuen Inhalten zu aktualisieren.

 

 www.neolab.de

24.10.2016

Forschungsprojekt: Einführungsstrategien für Industrie 4.0 – Projekt INLUMIA gestartet

Das Projektkonsortium von INLUMIA bei der Kick-Off-Veranstaltung im Heinz Nixdorf Institut. ©Fraunhofer IEM

Industrie 4.0 eröffnet für die Unternehmen in Deutschland vielfältige Möglichkeiten zur Leistungssteigerung. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gilt, nicht das grundsätzlich Mögliche einzuführen, sondern das für das Unternehmen Notwendige.

Welche Anwendungen von Industrie 4.0 sind für KMU sinnvoll? Wie lassen sie sich so einführen, dass die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht zu kurz kommen? Damit beschäftigt sich das Projekt „INLUMIA – Instrumentarium zur Leistungssteigerung von Unternehmen durch Industrie 4.0“. Am 29. August startete das Forschungsprojekt mit einem Kick-Off im Heinz Nixdorf Institut in Paderborn.

Industrie 4.0 bietet zahlreiche neue Möglichkeiten zur Leistungssteigerung. Gerade für KMU ist es eine Herausforderung, richtig einzuschätzen, welche Anwendungen ihnen tatsächlich einen Mehrwert bringen. INLUMIA unterstützt dabei, produzierende Unternehmen des Maschinenbaus und verwandter Branchen im globalen Wettbewerb durch Industrie 4.0 nachhaltig zu positionieren. „Es wird ein Instrumentarium entwickelt, mit dessen Hilfe KMU feststellen können, welche Industrie 4.0-Maßnahmen für sie passen und leistungssteigernd eingesetzt werden können. Unterteilt in die drei Dimensionen Mensch, Technik und Business bietet unter anderem ein Quick-Check einen ersten Überblick, welchen Leistungsstand im Kontext von Industrie 4.0 Unternehmen in ihrer Branche schon erreicht haben“, erläutert Christian Dülme, Projektleiter von INLUMIA.

Das Instrumentarium besteht aus einem Vorgehensmodell, einer Wissensbasis wie z.B. Umsetzungsmuster für Industrie 4.0, Verfahren der Partizipation und Qualifizierung der betroffenen Mitarbeiter sowie Werkzeuge und Methoden. Die Entwicklung von Technologien, Märkten und Geschäftsumfeldern wird dabei vorausgedacht. Den Unternehmen wird es dadurch ermöglicht, nicht nur auf das heute Offensichtliche zu reagieren, sondern auch die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen. Validiert wird das Instrumentarium in sechs Pilotprojekten mit Industriepartnern.

Das Verbundprojekt aus 11 Partnern wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung NRW (EFRE.NRW) mit einem Fördervolumen von rund 2,5 Millionen Euro unterstützt. Betreut wird das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren durch den Projektträger Jülich.

myview bringt sich ein

Ziel der Entwicklungen der myview im Querschnittsprojekt "Werkzeugunterstützung" ist die Bereitstellung der Werkzeugunterstützung der Methodik sowie die Schaffung einer vernetzten, erweiterbaren und dynamischen Wissensbasis als Grundlage für eine Recommendation Engine im Kontext Industrie 4.0-Benchmark.

 

18.10.2016

Neuer Online-Katalog der LEONI Business Unit Datacom online

 

 

Mit der Business Unit Datacom ist Anfang Oktober ein weiterer Zweig der LEONI-Gruppe online gegangen. Die BU Datacom bietet Verkabelungslösungen für den Heim-, Industrie- und Bürobereich, sowohl in Kupfer- als auch in LWL-Technologie. Basis des Online-Kataloges ist myview ProCAT, der auch hier wieder in ein Typo3-Frontend integriert ist, das intern bei der LEONI entwickelt wurde.

 

Werfen Sie hier einen Blick auf das neue System:

https://www.leoni-data.com/de/produkte/

13.07.2016

8. myview Kundentag 14. - 15. September 2016

 

Wir laden Sie herzlich in das Hotel Residence Klosterpforte in Marienfeld ein. Es erwarten Sie wieder interessante Fachbeiträge, ein spannendes Rahmenprogramm und eine Plattform für Diskussionen und Austausch über neue Entwicklungen.

Für ein erstes Get-Together treffen wir uns am Nachmittag des 14. an der Klosterpforte. Im Anschluss geht es weiter mit einem abwechslungsreichen, kulinarischen Diner im Gemäldesalon der alten Abtei. 

Am nächsten Morgen starten wir mit unserer 8. Anwenderkonferenz.  Wir stellen Ihnen Entwicklungen und Neuerungen des kommenden Releases Xmedia 3.8 vor und bieten Ihnen die Möglichkeit zum Interessen- und Erfahrungsaustausch. Zudem werden uns wieder hochkarätige Referenten/-innen mit interessanten Beiträgen begleiten.

Unternehmen, die sich für das Thema PIM interessieren, sind herzlich willkommen und können sich während der Tagung in unserer TechCorner persönlich beraten lassen.

Die Veranstaltung ist bis auf die Übernachtung für Sie kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen eine gute Anreise.
Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich immer zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zum Tagungsort und zum Programm finden Sie hier.

04.07.2016

Neuer Pfisterer Produktkatalog online

Pfisterer Kontaktsysteme aus Winterbach setzt als Spezialist für Energieübertragung und Energieverteilung schon seit Jahren auf myview Xmedia bei der Produktdatenverwaltung. Jetzt gilt auch für den Online-Produktkatalog "mobile first" auf Basis von myview ProCAT.

Die Website hat jetzt auch ein responsive Design erhalten und ist somit nun von mobilen Endgeräten gut nutzbar. Zur schnelleren Orientierung im Produktprogramm von Pfisterer wird in dem Online-Katalog auf die geführte Suche des myview ProCATs zurück gegriffen. Diese Produktselektoren bieten dem Nutzer eine beliebige Filterauswahl auf einen Produktbereich, um schnell das gesuchte Produkt zu finden. Eine Volltextsuche und ein Warenkorb komplettieren den Funktionsumfang des Produktkataloges. Als CMS kommt hier typo3 zum Einsatz, in das sich der myview ProCAT voll integriert.

Schauen Sie mal vorbei!

http://catalogue.pfisterer.com/de/

22.06.2016

RZB Relaunch der Website und des Produktkatalogs auf Basis von myview ProCAT

RZB, Leuchtenhersteller aus Bamberg, setzt schon seit Jahren auf Technologie aus dem Hause myview im Bereich des Produktdatenmanagements und bei der Automatisierung von Marketingprozessen. Unter dem Motto "mobile first" ist jetzt der neue Internetauftritt live gegangen.

Neben einem "full responsive" Design der neuen Website hat sich auch die Navigationmöglichkeit zum Auffinden der Produkte deutlich erweitert. Es wird jetzt auf allen Ebenen der Navigation die Möglichkeit geboten, über Filter möglichst schnell das gewünschte Produkt zu finden. Diese Filter sind in der Publikationsplanung individuell konfigurierbar und können flexibel den Produkten zugewiesen werden. Über die Produktselektorfunktion des myview ProCAT wird der Benutzer so schnell zum Produkt geführt.

Alle angezeigten Produktinformationen werden in myview Xmedia gepflegt und verwaltet. Dies gilt insbesondere für die technischen Daten, aber auch für sämtliche Bilder und digitalen Assets. Darüber hinaus werden auch Referenz-Projekte und Vertriebs- und Kontaktinformationen im PIM-System gepflegt und der Website zur Verfügung gestellt.

Als Web-CMS wird hier typo3 eingesetzt. Unser Partner medienreaktor hat das Design und die Integration des myview ProCAT in die typo3-Welt umgesetzt.

www.rzb.de

16.06.2016

Wir suchen Verstärkung in der Produktentwicklung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir folgende Personen um unser Team zu verstärken:

Java Entwickler (m/w) in der Produktentwicklung
Mit den Schwerpunkten:

  • Agile Entwicklung von Softwareprodukten und -architekturen mittels Java und gängigen Frameworks wie Spring unter dem Apache Tomcat Applikationsserver
  • Gute Kenntnisse in JavaScript, HTML, CSS, ExtJS und im Umgang mit XML/XSLT
  • Gute Kenntnisse in Datenbankanbindungen im SQL Umfeld
  • Entwicklung von Anwendungen basierend auf der Graphdatenbank Neo4j.


C++ Entwickler (m/w) in der Produktentwicklung
Mit den Schwerpunkten:

  • Agile Entwicklung von Softwareprodukten mit der Programmiersprache C++
  • Gute Kenntnisse in JavaScript, HTML, CSS, ExtJS und im Umgang mit XML/XSLT
  • Gute Kenntnisse in Datenbankanbindungen im SQL Umfeld.


UX/UI Designer (m/w) in der Produktentwicklung
Mit den Schwerpunkten:

  • Entwicklung von User Interface Design Patterns
  • Analyse, Definition und Bearbeitung der Usability von Softwaremodulen
  • Gute Kenntnisse in JavaScript, HTML, CSS und ExtJS
  • Gestaltung und Umsetzung von Storyboards, Wireframes, Screens und Mockups.


Siehe auch
http://www.myview.de/ueber-myview/karriere

31.05.2016

Braunschweiger Flammenfilter GmbH setzt auf myview Xmedia als Marketingtool

 

Die Braunschweiger Flammenfilter GmbH bietet ein umfangreiches Programm von Flammendurchschlagsicherungen, Ventilen und Tankzubehör. Das international aufgestellte Unternehmen ist mit seiner Marke PROTEGO® Weltmarktführer und agiert weltweit in einem großen Netzwerk von Tochterfirmen und Vertretungen. So gehört zu der Marke PROTEGO® ein Team von 12 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie 120 Vertretungen auf allen Erdteilen.

Gemeinsam mit unserem Medienpartner HDNET wurde das PROTEGO® Projekt, eine medienneutrale Verwaltung aller publikationsrelevanten Produktdaten für Online und für Print Publikation aufzubauen, innerhalb von 4 Monaten realisiert. Alle Produktdaten können in 7 Sprachen, darunter auch Russisch abgefragt werden. Verwaltet werden die Daten mit dem DataManager von myview Xmedia. Die Portfolioplanung geschieht über den ViewEditor.

Für den Online Productfinder mit seinen umfangreichen Filtermöglichkeiten kommt myview ProCAT zum Einsatz. Für den Printkatalog werden zukünftig Produktseiten teilautomatisiert in Kombination mit redaktionellen Inhalten ausgeleitet. Ein Produktkonfigurator ist in Planung.

 www.protego.com

18.05.2016

Erfolgreicher Relaunch der S+S Regeltechnik GmbH Onlinepräsentation

Seit Anfang Mai ist die neugestaltete Internetseite der S+S Regeltechnik aus Nürnberg online. Unser Medienpartner Medienreaktor GmbH, Bamberg zeichnet sich verantwortlich für die gestalterische und inhaltliche Umsetzung des Internet-Relaunchs.

Die S+S Regeltechnik ist ein führender Hersteller fortschrittlicher Sensorik für Mess-, Steuer- und Regel-Aufgaben in den Bereichen Gebäudeautomatisierung und Maschinenbau.

Mit Stammsitz in Nürnberg und rund 50 hoch qualifizierten Mitarbeitern entwickelt und fertigt das Unternehmen auf 4.000 m² Produktionsfläche ein umfassendes Spektrum hochleistungsfähiger Präzisionsfühler, Regler und Schalter für Heizung, Klimatisierung und Lüftung, Kälte- und Reinraumtechnik, Strömungs- und Grenzwertregelung sowie Licht- und Bewegungserfassung.

Auf der neuen Internetseite können die technisch anspruchsvollen rund 1700 Artikel auf Grundlage des PIM Systems der myview systems ansprechend, präzise und detailliert dargestellt werden. Basierend auf der medienneutralen Produktdatenbank der myview systems werden alle Artikel mit Hilfe des myview DataManagers zentral mehrsprachig verwaltet, eingepflegt und organisiert. Mit der ProCAT Schnittstelle werden die Daten abgerufen und befüllt.  Der myview AssetManager integriert die MAM Daten in das PIM-System, hier ist Cumulus als Bilddatenbank im Einsatz.

Die Website steht momentan in Deutsch und Englisch zur Verfügung, weitere Sprachen sind in Planung.

18.05.2016

myview systems vom 08.-09. Juni 2016 auf der HIS Tagung, Universität Münster

Die Tagung Handelsinformationssysteme (HIS) findet seit 1997 jährlich an der Universität Münster statt.
Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Entscheidungsträger des mittelständischen Handels, die sich in vielfältigster Weise in ihrem Unternehmen mit der Integration von Organisation, IT und Prozessen auseinandersetzen.

Dabei hat sich die HIS-Tagung als zentraler Treffpunkt und Informationsbörse für die IT- und Organisationsverantwortlichen deutscher, österreichischer und schweizer Handelshäuser etabliert und zählt seit langem Vertreter aus Einkaufs- und Verbundgruppen und Franchisesystemen zu ihren Stammbesuchern.

Die Tagung bietet den Teilnehmern Fachvorträge über aktuelle Themen aus der Perspektive des Handels als auch einen Überblick über innovative Lösungen und Produkte im Rahmen einer Messeveranstaltung. Die HIS Tagung kann zur Kommunikation zwischen Kollegen mit gleichen Problemstellungen aber auch zur Information über die neuesten Innovationen aus der Welt der Informationstechnologie genutzt werden.

Die myview systems GmbH wird sich hier zwei Tage als Aussteller präsentieren. Zudem wird Herr Thorsten Frank, Geschäftsführer der myview systems GmbH in Kooperation mit dem Unternehmen Hazet-Werk aus Remscheid am Mittwoch, den 08. Juni einem Fachvortag halten; Thema: Industrie 4.0 - Strategien und Konzepte für die Produktkommunikation zwischen Hersteller und Händler.

Organisiert wird die Fachtagung und Messeveranstaltung vom European Research Center for Information Systems (ERCIS) unter der Leitung von Professor Dr. Jörg Becker gemeinsam mit ServiCon Service & Consult, einer Schwestergesellschaft des Mittelstandsverbunds - ZGV, und dem EHI Retail Institute organisiert.

http://www.his-tagung.de

14.04.2016

Unser Kunde, MA Lighting international GmbH gewinnt INKA Award

 

Unser Kunde MA Lighting International GmbH überzeugte auf dem INKA Forum mit ihrem Kommunikationspaket zur Einführung der »dot2«-Produktfamilie die Jury. Die schlüssige Verknüpfung der Maßnahmen über alle Informationskanäle hinweg wurde mit dem „INKA“ für die »Beste Produkt-Gesamtkommunikation« prämiert. Die myview systems gratulierte dem Team persönlich zu dieser tollen Auszeichnung.  

Der »INKA«-Wettbewerb zeichnet Medien für technische Produkte aus.

Der Award zeichnet die besten Kommunikationsmedien für technische Produkte im deutschen B2B-Marketing aus. Neben Print- und Online-Katalogen wurden erstmalig auch die Kategorien »Mobiler Shop/Katalog« und »Produktbroschüre« prämiert. Auch ein „INKA“ für die beste Produkt-Gesamtkommunikation wurde zum ersten Mal vergeben, um den gelungenen kanal- und geräteübergreifenden Einsatz verschiedener Medien zu honorieren. 

Der »INKA«-Wettbewerb ist Deutschlands großer Wettbewerb rund um Kommunikationsmedien für technische Produkte. Teilnehmer am »INKA«-Wettbewerb sind Hersteller und Händler aus dem B2B-Bereich. Das »INKA«-Forum ist das – alle zwei Jahre stattfindende – Fachmeeting für Verantwortliche und Mitarbeiter aus dem Marketing und aus der Produktkommunikation mit hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft, Forschung und aus dem Dienstleistungssektor. Auf der »INKA«-Preisverleihung werden  die »INKAs« für die besten Print-Kataloge, Online-Kataloge/-Shops, Mobile Kataloge/Shops, Produktbroschüren sowie ein Preis für die beste Produkt-Gesamtkommunikation verliehen.

 

 

22.01.2016

myview Xmedia im Crossmedia-Buch von Ira Melaschuk

myview ist mit einer Projektstory über den Einsatz von Xmedia im Unternehmen Hazet in der neuen Auflage des Crossmedia-Buchs von Ira Melaschuk vertreten. Wir berichten über die zum Einsatz kommenden Prozessketten in den unterschiedlichen Medienkanälen. Vom Printkatalog bis zur Produktdatenlieferung an Amazon.

Das Crossmedia-Buch gibt einen tiefen und umfassen den Einblick in Einsatzszenarien, Technologien, Produktionswege und die Relevanz von Medienkanälen. Projektverantwortliche aus Unternehmen, Verlagen und Medienhäusern erhalten durch die Darstellung der technischen und strategischen Erfolgsfaktoren die Basis für eine erfolgreiche Umsetzung von Marketing- und Medienproduktions-Projekten.

Das komplette Buch finden Sie unter: http://www.melaschuk-medien.de/crossmedia/crossmedia-buch.html

 

15.01.2016

Unser Partner Canto stellt Cumulus 10.1 vor

Unser Partner Canto stellt die neue Version seiner DAM Software Cumulus vor. Mit Version 10.1 erhält Cumulus die beste InDesign Integration, die es für DAM je gab. Den Cumulus Indesign Client!

Mit Cumulus 10.1 stellt Canto die beste DAM-Integration für InDesign vor – das ultimative Tool zur Zeitersparnis für Ihre Kreativ-Teams. Die Integration zwischen Ihrem Cumulus Digital Asset Management-System (DAM) und Adobe® InDesign® reduziert Fehleranfälligkeit, vereinfacht die Arbeitsabläufe und hält Inhalte immer aktuell.

 Was ist neu?

  • Assets aus Cumulus direkt in InDesign verwenden, durchsuchen, anzeigen und bearbeiten.
  • Dokumente direkt auschecken, aktualisieren und wieder einchecken.
  • Außerdem sind Updates für Portals und Asset-Beziehungen im Release enthalten.

 Canto bietet zu den neuen Funktionen am 11. Februar ein Webinar an Webinar zum InDesign Client.

10.12.2015

Universität Paderborn zeichnet myview aus

Foto (Universität Paderborn, TecUP): Prof. Dr. Rüdiger Kabst (l.) überreichte die Auszeichnung Thorsten Frank.

Die myview systems GmbH ist mit dem Qualitätslabel „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn“ ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung nahm der Unternehmensgründer Thorsten Frank im Anschluss an eine Laudatio von Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Vizepräsident für Technologietransfer und Marketing der Universität Paderborn und Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers (TecUP), entgegen.

"Mit dem Label zeichnen wir Unternehmen aus, auf die wir besonders stolz sind, die mit Ehrgeiz und Beharrlichkeit den Schritt von der Hochschule in die unternehmerische Selbständigkeit erfolgreich geschafft haben“, sagte Kabst. Die myview systems GmbH sei das beste Beispiel dafür, dass die enge Verzahnung aus Forschung und Wirtschaft in der Region Paderborn ein entscheidender Standortfaktor für innovative IT-Unternehmen darstellt. Frank war Anfang der 1990er als Wissenschaftler am Lehrstuhl für Rechnerintegrierte Produktion in Paderborn tätig und gründete das Unternehmen gemeinsam mit Dr.-Ing. Christoph Brandt als Spin-off eines Universitätsprojekts.

Seit 1995 ist myview systems ein spezialisierter Anbieter zur Umsetzung von umfassenden Produkt Informations Management (PIM)-Lösungen für Industrie- und Handelsunternehmen. Die Produkte decken den gesamten Prozess von der Produktdatenerstellung und –organisation, marktspezifischen Publikationsplanung bis hin zur Veröffentlichung in unterschiedlichsten Kanälen und Formaten ab. Die Unternehmensgründer setzen auch in Zukunft auf Paderborn als Hauptstandort, der mittlerweile 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt: „Software-Unternehmen wie myview systems profitieren von der engen Bindung zur Hochschule am Standort Paderborn“, betont Thorsten Frank.

Das Qualitätslabel wird an erfolgreiche Ausgründungen der Universität Paderborn vergeben, die weiterhin eng mit der Hochschule verbunden sind, z. B. durch gemeinsame Forschungsprojekte, die Unterstützung von gründungsinteressierten Studierenden und Wissenschaftlern oder als Arbeitgeber für Studierende sowie Absolventen der Universität Paderborn. Seit der Einführung 2008 wurden 42 Unternehmen mit dem Label ausgezeichnet.

Siehe auch:

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/76681/

30.10.2015

Xmedia 3.7 steht für Sie bereit!

Das neue Release des PIM-Systems myview Xmedia steht ab sofort für Sie bereit! Wir haben uns auch diesmal wieder besondere Mühe gegeben, die Xmedia Module durch neue, leistungsfähige Funktionen und clevere Detailverbesserungen noch besser darin zu machen, Sie in der Bewältigung Ihrer täglichen (Produkt-)Marketingaufgaben optimal zu unterstützen.  Das Ergebnis: Xmedia 3.7!

Eine Übersicht über die neuen Funktionen und Weiterentwicklungen finden Sie unter: myview Xmedia 3.7 - Was ist neu?

Oder lesen Sie die ausführlichen Release Notes: myview Xmedia 3.7 Release Notes

News 1 bis 30 von 65
<< Erste < zurück 1-30 31-60 61-65 vor > Letzte >>